Die Messe-Gruppenstände der Außenwirtschaft erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile wird bereits auf sechs Branchen- und Fachmessen in Deutschland, Italien und der Schweiz ein Kärntner Firmengruppen-Stand angeboten. Konkret sind das die Internationale Handwerksmesse in München, die Klimahouse-Messe in Bozen, die ECOMONDO-Messe in Rimini, die SWISS-Bau-Messe in Basel sowie die electronica- und productronica-Messen in München.

Auf alle diesen Messen gibt es keinen eigenen Österreich-Stand, dementsprechend interessant sind die Messebeteiligungen für die Kärntner Export-Unternehmen. Dank der Kärntner Exportoffensive der Wirtschaftskammer Kärnten und des Landes Kärnten konnten die Messen längerfristig aufgebaut und bis zum Jahr 2023 abgesichert werden. Damit ist eine nachhaltige Entwicklung mit einer für die Firmen optimalen Standplatzierung möglich. Die Wirtschaftskammer bringt das eigene Messe-Equipment ein sowie das Know-how rund um die Organisation und Durchführung einer Messebeteiligung ein. Die zusätzlichen Fördermittel aus der Exportoffensive erlauben eine attraktive Preisgestaltung für alle Kärntner Aussteller.

Im November 2019 fanden 2 WKK-Messebeteiligungen statt:

  • Von 5. bis 8. November 2019 stellten acht Kärntner Firmen am Gruppenstand auf der ECOMONDO in Rimini aus. Die ECOMONDO ist eine der führenden Umwelttechnik-Messen in Europa. Der Fokus liegt auf technologischer und industrieller Innovation im Umwelttechnik-Bereich. Insbesondere die nachhaltige Kreislauf-Wirtschaft steht im Mittelpunkt der Messe. Sie wächst in den letzten Jahren konstant um vier Prozent pro Jahr und zählte heuer 81.000 Besucher aus 66 Ländern.
  • Von 12. bis 15. November 2019 nahmen am WKK-Gruppenstand auf der productronica-Messe in München ebenfalls acht Kärntner Aussteller teil. Als Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik hatte die productronica 2019 ihren Besuchern viel Neues zu bieten: Weltpremieren, neue Produkte und Lösungen sowie Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 1.560 Aussteller aus 43 Ländern stellen auf insgesamt 88.000m² ihre Produkte und Dienstleistungen aus. Die Besucheranzahl und -struktur verdeutlicht den Weltleitmesse-Charakter: 45.000 Besucher aus 96 Ländern. In Summe kommen 58 % der Besucher aus dem Ausland, bei den Ausstellern sind es 46 %. Dank der WKK-Gruppenbeteiligung war es auch für Kärntner KMUs möglich hier im Konzert der Welt-Elite mit dabei zu sein.